b+b - IN ALLEN BRANCHEN ZUHAUSE

Übereck-Etikettierung von Faltschachteln

Aktualisiert: Mai 11

Pharmahersteller oder Kosmetikhersteller haben häufig unterschiedlichste Produkte im Sortiment, welche in Faltschachteln abgepackt werden. Aus diesem Grund variieren die Faltschachtelformate in ihrer Höhe und Breite. Ein Siegeletikett oder Verschlussetikett dient zum Schutz des Verbrauchers. Ein beschädigtes Siegeletikett gibt dem Verbraucher den Hinweis, dass das Produkt zuvor geöffnet wurde. Insbesondere bei Medikamenten ist ein Erstöffnungshinweis zum Schutz des Patienten unabdingbar.


Für die Versiegelung von Kleinchargen in der Kosmetikbranche oder Pharmabranche sind manuelle Etikettiergeräte häufig kostengünstiger und effizienter. Denn bis vollautomatische Anlagen auf die Produktformate umgerüstet sind, sind die Faltschachteln mit manuellen Etikettierern bereits versiegelt.


Übereck-Etikettierung von Faltschachteln

Zur manuellen Übereck-Etikettierung von Faltschachteln bietet b+b zwei unterschiedliche Modelle:

  • M-TE 80/200

  • M-TE 80/300

Die Modellreihe M-TE ist für Faltschachteln jeglicher Art und für jedes Format geeignet. Eine Einstellung auf unterschiedliche Formatbreiten ist kinderleicht. Die Modelle unterscheiden sich anhand des Etikettenrollendurchmessers. Dieser liegt beim M-TE 80/200 bei bis zu 200 mm - bei dem Modell M-TE 80/300 bei bis zu 300 mm.


Alle Vorteile auf einen Blick:

  • idealer Tisch-Etikettenspender

  • zuverlässig, handlich mit Griffleiste

  • rutschfester Stand

  • auch für transparente Etiketten geeignet

  • leichtes Umstellen auf andere Formate

  • wiederholgenaues Aufbringen der Etiketten von Produkt zu Produkt

  • preiswerte Lösung


Sie möchten Ihre manuelle Produktionslinie durch die Bedruckung von Faltschachteln vervollständigen? Dann stellen wir Ihnen gerne unser Tischgerät M-FSM vor.